Die KG Düsseldorfer Nordlichter e.V. blickt zurück

Es ist eine alte Tradition, im Düsseldorfer Norden Karneval zu feiern. Die Anfänge des Karnevals in Kaiserswerth gehen bis in das letzte Viertel des 19. Jahrhunderts zurück. Im Jahr 1884 war es die Carnevals-Gesellschaft Cronika Kaiserswerth , die das närrische Treiben auf die Straßen und in die Wirtshäuser brachte. Leider fehlen genaue Aufzeichnungen über die Mitglieder des Vereins. Ebenso ist es nicht belegt, ob der Name „Carnevals-Gesellschaft Cronika“ über beide Weltkriege hinweg geführt wurde.

Der erste Karnevalszug nach dem 2.Weltkrieg fand in Kaiserswerth im Jahr 1950 statt. Am Karnevalsdienstag zog der Karnevalsprinz von Düsseldorf, Karl Korting, durch Kaiserswerth und wurde dann auf der Rathaustreppe von dem Vorsitzenden des Heimat- und Bürgervereins „Schmitz-Backes“ zum Ritter geschlagen – er trug somit auch den Titel des ersten Burggrafen der Nachkriegszeit.

Der Kaiserswerther Karnevalsverein führte zu dieser Zeit den Namen „Rat der kleinen Vier“, Präsident des Vereins war Fritz Schuster. Im Folgejahr (1951/52) war es dann auch Fritz Schuster, der den Burggrafen-Titel trug, Elisabeth Kessels war die Burggräfin an seiner Seite.
Bis zu seiner Auflösung 1957 konnten der „Rat der kleinen Vier“ noch folgende Burggrafen und -gräfinnen küren: 

  • 1952/1953 Karl Schum und Anneliese Schade
  • 1953/1954 Peter Dahmen und Mia Bachmann   
  • 1954/1955 Walter Herrgesell und Gaby Ewich
  • 1955/1956 Suitbert Schum und Margrit Kessels

Nach der Auflösung des Vereins fanden keine weiteren Karnevalsumzüge mehr statt – die Ursachen der Auflösung sind nicht bekannt. 

Der 2010 gegründete Verein KG Düsseldorfer Nordlichter e.V. hat sich auf die Fahne geschrieben Buy Doxycycline , genau diese Tradition wieder aufleben zu lassen und fortzuführen.
Sind wir auch 1956 nach dem Motto der Session „Närrischer Paprika“ verschwunden, so haben wir uns nach einer Pause erst wieder im Jahr 2010 das Sessionsmotto „Jeck – we can“ zu Herzen genommen und den traditionellen Karneval erneut in Kaiserswerth etabliert. Auch wir inthronisieren alljährlich ein Burggrafenpaar und laden zum närrischen Treiben bei unserem Biwak ein.

Bildquelle: Bildauszug vor dem 2. Weltkrieg

Kaiserswerther Karnevalsverein vor dem 2. Weltkrieg, das Bild wurde von Foto Breuer in Kaiserswerth erstellt.

Sehr wahrscheinlich wurde es in der Gaststätte „Rheinischer Hof“ (Wirtschaft Schuster), Klemensplatz aufgenommen.

Reihe von links:  Fritz Hahnenberg, Franz Kleibrink, Peter Kraus,?; Leo Köntschen, Herr Peters, ?,

Reihe von links:  Engelbert Gerst, Willi Wirtz, Wilhelm Kleibrink, Herr Spickermann(Organist), Ferdi Erdmann, Peter Köhnen, Heinz Hartmaring,  Herr Brockerhoff(Schuster) , ?, Brockerhoffs-Baas,?,

Reihe von links:  Suitbert Büsgen, Heinz Echterbruch, Hermann Hahnenberg, Karl Brockerhoff, ?, Hermann Sistig, Heinrich Büsgen,

Reihe von links:  Oskar Erdmann, Karl Bläser, ?, ?, Franz Wanning, Wilhelm Noll, ?, ?,